Beschluss: Ablehnung 3. Start- und Landebahn am Flughafen München

 In Pressemitteilungen

Der JU-Kreisvorstand Freising hat in seiner Sitzung am 21. Juni 2012 das Thema „3. Start- und Landebahn am Flughafen München“ nach dem Bürgerentscheid in München vom 17. Juni 2012 beraten und folgendes beschlossen:

  1. Der JU-Kreisverband Freising begrüßt das Ergebnis des Münchner Bürgerbergehrens über die „3. Start- und Landebahn“ am Flughafen München ausdrücklich und fordert die Bayerische Staatsregierung auf, das Votum uneingeschränkt zu respektieren.
  2. Nach wie vor dringt der JU-Kreisverband Freising auf eine zeitnahe Umsetzung der infrastrukturtechnischen Maßnahmen, die zur Verbesserung der Verkehrsanbindung des Münchner Flughafens auch ohne eine „3.Start- und Landebahn“ unabdingbar und längst überfällig sind.
  3. Die Überlegungen von Staatsminister Dr. Markus Söder, den Flughafen München zum Modellflughafen in Sachen Lärmschutz zu machen, sollten zügig in die Realität umgesetzt werden. Darüber hinaus sollte dringend der verstärkte Einsatz regenerativer Energien am Münchener Flughafen geprüft werden, damit auch dieser seinen Beitrag zur angestrebten Energiewende leistet.

 

Start typing and press Enter to search