Bericht aus dem Bezirkstag (Okt. 2013)

 In Allgemein

Ein dreiviertel Jahr intensiver Wahlkampf hat zu einem positiven Ergebnis geführt: Bei der Bezirkstagswahl am 15. September konnte ich das Direktmandat für den Landkreis Freising im Bezirkstag von Oberbayern erringen. Bis zur konstituierenden Sitzung ging dann auch erst mal ein knapper Monat ins Land, doch seit der ersten Sitzung am 10. Oktober bin ich nun offiziell Bezirksrat. Bei dieser konstituierenden Bezirkstagssitzung wurden auch die Aufgaben der Bezirksräte verteilt. Ich bin nun Mitglied im Sozial- und Gesundheitsausschuss, der den größten Einzeletat des Bezirkstags berät, sowie in der Kommission Bezirkliche Kinder- und Jugendarbeit. Außerdem bin ich als Berichterstatter für Jugendpflege für die Jugendarbeit auf Bezirksebene zuständig und begleite in dieser Funktion die Arbeit des Bezirksjugendrings.

Die offiziellen Sitzungen des Bezirkstags und seiner Ausschüsse sind relativ selten, doch ein wesentlicher Teil der Arbeit besteht darin, mit den sozialen Einrichtungen und Organisationen im Landkreis im Kontakt zu bleiben, sowie in den Beratungen in der Fraktion. Die Fraktion ist auch für alle Neueinsteiger wie mich eine große Hilfe, denn hier können wir Neueinsteiger von den erfahrenen Bezirksräten lernen, welche Themen im Bezirk in den vergangenen Jahren diskutiert wurden, und welche Rolle sie heute spielen. Zudem gibt es auch viel Fachwissen zu den Bezirkseinrichtungen, das man in der Fraktion vermittelt bekommt. Die ersten größeren  Baustellen haben wir bereits in der Fraktionsklausur diskutiert. Dazu zählen gerade im Gesundheits- und Pflegebereich Themen, die von Bundesebene aus gesteuert werden. Da kommt es mir natürlich entgegen, dass unser Bundestagsabgeordneter Erich Irlstorfer in diesem Bereich ebenfalls einen fachlichen Schwerpunkt hat. Es zeigt sich bereits: Eine wesentliche Aufgabe des Bezirksrats ist es, auch mit den Vertretern der anderen politischen Ebenen den intensiven Austausch zu pflegen. Das gilt natürlich auch für die Gemeinde- und Landkreisebene: Hier haben wir auch bereits erste positive Nachrichten, denn auch im kommenden Jahr können wir wohl die Bezirksumlage senken.

Insgesamt sind die Themen im Bezirk sehr umfangreich und ich freue mich darauf, mich da in der kommenden Zeit einzuarbeiten und in den kommenden fünf Jahren mitgestalten zu können. In meinem Fachgebiet Jugendarbeit bin ich bereits voll eingestiegen und vertrete die CSU-Fraktion in der Arbeitsgruppe zur Überarbeitung des oberbayerischen Kinder- und Jugendprogramms.

Start typing and press Enter to search